Brandmeldeanlage

Eine Brandmeldeanlage (BMA) ist eine Gefahrenmeldeanlage aus dem Bereich des vorbeugenden Brandschutzes, die Ereignisse von verschiedenen Brandmeldern empfängt, auswertet und dann reagiert.

Als Reaktion können verschiedene technische Einrichtungen angesteuert werden, z. B.:

  • Weiterleitung einer Brandmeldung an die ständig besetzte Leitstelle der örtlichen Feuerwehr;
  • Auslösung einer internen Alarmierung, um vor der Weiterleitung zur Feuerwehr kontrollieren zu können, ob ein Täusch- oder Fehlalarm vorliegt;
  • Auslösung einer Alarmierung zur Räumung eines Objektes;
  • Öffnen von Rauchableitungseinrichtungen;
  • Ansteuerung von Aufzügen;
  • Schließen von Feuerschutzabschlüssen;
  • Auslösung einer Objektlöschanlage, z. B. CO2-Löschanlage

Wie dies im einzelnen erfolgen soll, wird in Brandmeldeanlagenkonzepten dokumentiert und als Teil einer Aufgabenstellung an den späteren Errichter einer solchen Anlage weitergeleitet. Das Brandmeldeanlagenkonzept ist Bestandteil der vorzuhaltenden technischen Dokumentation von Anlagen und Unternehmen und Bestandteil einer Brandmeldeanlage nach DIN 14675.